Die 3e besucht den Wald

Glaube mir, denn ich habe es erfahren, du wirst mehr in den Wäldern finden als in den Büchern; Bäume und Steine werden dich lehren, was du von keinem Lehrmeister hörst.
Bernhard von Clairvaux

Am Montag, den 24.10., hat sich die Klasse 3e auf Spurensuche in den Faberpark begeben. Ausgestattet mit regenfester Kleidung, Klemmbrettern und jeder Menge Neugierde starteten die Kinder zunächst mit einem „blinden Gang“ durch den Wald und tauschten sich anschließend eifrig über ihre verschiedenen Sinneseindrücke aus.

Dass jeder Baum einzigartig ist, zeigte sich schnell bei der „Baumsuche“, in der die Kinder sich gegenseitig blind an einen Baum führten, den sie danach sehend wiedererkennen mussten. Die 3e gab sich schnell als Waldspezialisten-Klasse zu erkennen und so wurden erst die unterschiedlichen Baumarten bestimmt und anschließend mit Hilfe verschiedener Naturmaterialien auch wunderschöne Kunstwerke gestaltet. Dabei haben alle fleißig mit angepackt und gemeinsam sogar Baumstämme versetzt, um land art- Kunst zu schaffen. Bei dem Abschlussspiel „Nahrungsnetze“ zeigte sich abschließend, dass nicht nur die Bäume, sondern auch alle Waldtiere miteinander vernetzt sind. Trotz herbstlicher Kälte hat der Waldbesuch allen eine Riesenfreude gemacht und so freuen wir uns auch schon sehr auf den nächsten Forschergang in den Faberpark.