Die Sieger des Schreibwettbewerbs lesen ihren Mitschülern ihre tollen Geschichten vor

Zum ersten Mal veranstalteten wir in diesem Schuljahr einen Schreibwettbewerb. Alle Schüler waren aufgerufen, eine Geschichte zum Thema „Was für ein Glück!“ zu schreiben und bis zu den Osterferien bei Frau Klamt und Frau Rinkes abzugeben. Keine leichte Aufgabe!

43 Geschichten kamen am Ende zusammen. Aus diesen Geschichten musste die Jury, die aus Frau Sartor-Hajek, Frau Höreth von der Buchhandlung Pelzner und Herrn Ballwieser, der gemeinsam mit Frau Rinkes Romane schreibt, die besten Geschichten raussuchen. Auch das war keine leichte Aufgabe! Am Montag, 11. Juni 2018, wurden die Sieger des Schreibwettbewerbs im Fürreuthweg und auch im Hopfengartenweg geehrt und mit einem Buch und einem Büchergutschein beschenkt. Außerdem durften sie den anderen Schülern ihre Geschichten vorlesen. Das war ganz schön aufregend und überhaupt keine leichte Aufgabe! Doch alle haben es super gemacht und die Zuhörer waren sehr aufmerksam. Die Siegergeschichten sind von: Oliver Alker (1/2c), Paul Schäfer (1/2e), Felix Brich (1/2e), Emilia Perrone (1/2f), Viola Ebert (3a), Kathleen Tentscher (3a), Liana Louys Mbe (3c), Emilia Maroschik (4a), Jan Leggewie (4c), Fiona Walz (4e). Und hier sind die Gewinner vom Fürreuthweg (Bild 1) und vom Hopfengartenweg (Bild 2).