Projekttag Verkehrssicherheit

Mit einem Projekttag zur Verkehrssicherheit endete für die Schüler am Fürreuthweg der letzte Schultag vor den Ferien. Dabei erprobten sie spielerisch viele Dinge über die Ablenkung im Straßenverkehr und den damit verbundenen Gefahren. An den von den Lehrkräften vorbereiteten Stationen gab es zum Thema passende Kim-Spiele, Übungen zur Sinnesbeeinträchtigung, auch wurden gefährliche Situationen im Alltag besprochen und nachgestellt. Die Schüler prüften zudem Kleidung auf ihre Tauglichkeit in der Dämmerung. Sie erfuhren, dass Handys im Straßenverkehr eine besonders gefährliche Ablenkung darstellen. Im Rahmen der Aktion entstand ein Foto-Plakat, welches nach den Ferien im Schulhaus aufgehängt wird. Es sieht so aus:

Die Schüler lernten zudem die zehn gefährlichsten Schulwege der Welt in einer Bilderpräsentation kennen. Ein Schüler erwähnte es am Ende des Projekttages treffend: "Da ist es mal richtig gefährlich. Eigentlich machen wir uns hier die Gefahren einfach manchmal nur selbst." Am Ende gab es für jeden Schüler eine Urkunde.