Herbst in der Schule – dank Mubikin hat trübe Stimmung keine Chance!

Zu Schuljahresbeginn durften die Erst- und Zweitklässler am Schulhaus Fürreuthweg gemeinsam mit ihren Lehrerinnen unsere neue Mubikin-Lehrkraft, Frau Behr, kennenlernen. (Frau Holland-Moritz, die uns im vergangenen Schuljahr Mubikin-Unterricht erteilt hat, befindet sich derzeit im Mutterschutz!)

            

Gespannt freuten sich alle auf die erste gemeinsame Musikstunde nach der Ferienpause und machten sofort begeistert mit! Mit ruhiger Bestimmtheit und heiterer Leichtigkeit führt Frau Behr seitdem die fünf ersten, zweiten und jahrgangsgemischten Klassen durch ein buntes, abwechslungsreiches und anspruchsvolles Musikprogramm. Zu Beginn jeder Stunde stehen Aufwärmübungen und Stimmbildung. So durften wir uns beispielsweise schon (vorgestellte) Herbstblätter von der Birke vor dem Fenster fangen und diese dann – von der Hand geführt und von der Stimme begleitet – gemeinsam zu Boden schweben lassen. Die Klassen haben inzwischen – von Frau Behr geduldig und einfühlsam angeleitet und von den Tandempartnerinnen (den Klassenlehrerinnen) tatkräftig unterstützt - einige verschiedene stimmungsvolle Herbstlieder gelernt, die sie nun zusammen ein- oder mehrstimmig singen und oft auch schon mit Trommeln, Orff- und Stabinstrumenten begleiten können. Je nach Klassenstufe bewältigen die Kinder, die ja bereits im Kindergarten vom Mubikin – Unterricht profitieren durften, inzwischen schon sehr anspruchsvolle Lieder. Damit die Bewegung nicht zu kurz kommt, wird im Mubikin – Unterricht zum Schluss auch immer getanzt. Taktfest und schwungvoll zieht so eine ganze Klasse Hand in Hand durch das Klassenzimmer, bildet komplizierte Gruppenfiguren, verschlingt sich ineinander und findet zum Liedende hin doch immer wieder in den Ausgangskreis zurück. ... meistens jedenfalls!